Essen und Wein

Umbrisch kochen

Umbrisch kochen
Mehr Info

Book a tasting at our restaurant
Forte Sorgnano
+39 075 987131 | +39 339 8723778

Die Geschichte hat definitiv Umbrien aus einem gastronomischen Blickwinkel beeinflusst. Die Gastronomie, Nahrungsmittel und Weine haben eine lange Tradition bei uns.

Weite Teile Umbriens standen zunächst unter etruskischem, später römischen Einfluss. Beide Kulturen hatten hatten einen großen Einfluss auf die Küche. Das ist bis heute spürbar. Gemüse und Getreide spielen eine wichtige Rolle, hauptsächlich Weizen und Gerste. Diese bilden die Grundlage vieler alter Rezepte.

Umbrische GastronomiePopulär sind Gemüsesuppen, die typische Bruschetta mit kaltgepresstem Öl, hausgemachte Pasta als Strangozzi und Pappardelle, beispielsweise serviert mit Trüffelsoße, gebratenes Lamm oder Coratella aus den Innereien des Lamms. Der ganze Stolz des Landstrichs sind die berühmten Pizzen mit Käse oder die süß verpackten Varianten an Ostern.

Ein typisches Produkt der Region Perugia ist Torta al Testo. Es hat seinen Namen von der Zubereitung der runden Pasta über einer Scheibe aus zähem Material, genannt Testo. Es wird traditionell in die offene Feuerstelle gestellt, wo der Kuchen bäckt, und dann mit heißer Asche bestreut. Der Teig ist einfach herzustellen. Er besteht aus Wasser, Mehl, Salz und manchmal Hefe.

Zu den Desserts. Torcolo ist definitiv der Traditionskuchen Perugia. Er hat seinen Namen von einem der Schutzpatrone von Perugia, San Costanzo, dessen Fest am 29. Januar begangen wird. In dieser Zeit backen alle Bäcker diesen Kuchen, dessen Rezept auf Brotteig aufbaut, der mit Olivenöl, kandierten Zitronen, Rosinen, Pinienkernen und Anis verfeinert wird. Der Kuchen hat die Form eines Donuts. Während des Karnevals wiederum ist Strufoli der Traditionskuchen in Perugia. Er wird aus frittiertem Teig mit Honig und Alchermes, einem italienischen Likör, zubereitet.

Umbrische Gastronomie